Tag 19 – das Khao Ra Abenteuer

Ich habe bereits vor einigen Monaten den Artikel über das Besteigen des höchsten Gipfels auf Koh Phangan bei homeiswhereyourbagis gelesen und wusste sofort: da will ich auch rauf. Zu Fuß durch den Dschungel, ohne begleitenden Guide und dann werde ich auch noch mit ner tollen Aussicht belohnt. An unserem leider vorletzten Tag auf Koh Phangan bekommen wir es endlich gebacken dorthinzufahren. Zunächst müssen wir uns wieder ein Taxi rufen, weil wir ohne Roller unterwegs sind. Glücklicherweise weiß der Taxifahrer sofort wo wir hinwollen. Während der Fahrt fängt es an zu regnen, ich versuche nicht den Mut zu verlieren. Als wir am Fuße des Berges, also an den Khao Rak Bungalows ankommen, regnet es nicht mehr, aber es ist noch grau. Am Anfang ist der Viewpoint oft ausgeschildert, auch ohne den Bericht von Tobi und Marcel (ich nenne sie mal Namentlich, auch wenn wir uns nicht kennen), kommt man erstmal ganz gut voran. An einigen Stellen war ich doch ganz froh, dass ich den Bericht mehrmals gelesen habe und auch im Handy geöffnet habe, so dass ich immer drauf zugreifen kann. Zum Teil ist das hochlaufen recht abenteuerlich beschrieben als wenn man durch ein Computerspiel läuft. Oft soll man eher den unscheinbaren Weg nehmen, statt des komfortabler aussehenden. Man muss einen Wasserfall überqueren, sich durchs Dickicht schlagen, an Lianen hochziehen, an Spinnenweben vorbei und sich durch Nebel kämpfen um am Ende die 627Meter erklommen zu haben.

Continue reading

Posted in Explore the World, Thailand | Leave a comment

Tag 17 und 18

Die letzten Tage war es ziemlich heiß und schwül. Jedes mal, wenn ich in der Sonne war hat es regelrecht gebrannt auf der Haut. Außerdem hab ich einen mords Muskelkater von der Challenge. Darum haben wir uns lieber damit beschäftigt in der Hängematte zu liegen und nur kleine Sachen zu unternehmen. Am Samstag waren wir wieder auf der Walking Street in Thong Sala, wo wir ein paar Souvenirs gekauft und ein bisschen gegessen haben. Vor allem das Straßensushi hat uns seht gut geschmeckt und wir sind Fans von frischen Passionsfrüchten geworden. Ich habe auch eine gegrillte Banane gekauft, aber davon war ich sehr enttäuscht. Sie hat sehr ledrig geschmeckt. Ansonsten gibt es auf den Märkten immer sehr ähnliche Dinge. Viel Kokosnussöl, haufenweise Klamotten, ein wenig Ramsch und eben alles mögliche an Street Food.

Continue reading

Posted in Explore the World, Thailand | 2 Comments

Tag 16 – Die Challenge

Heute haben wir was spaßiges gemacht. Genau in unserem Ort gibt es die sogenannte “Challenge Koh Phangan”. Kennt ihr noch Takeshi’s Castle? Diese (ich glaube japanische) Show bei der man einen Hinternisparcour absolvieren muss und wenn mans nicht hinbekommt, dann landet man im Wasser? Sowas ähnliches ist die Challenge, nur ohne den spaßigen Moderator.  Continue reading

Posted in Explore the World, Thailand | Leave a comment

Tag 14 und 15

Ich weiß jetzt endlich welche Vogel das ist! Er heißt Asian Koel und sieht ein bisschen aus wie ein Rabe. Eigentlich fast langweilig bei dem Gesang. Nachdem meine ornithologische Forschung abgeschlossen ist, kann ich mich wieder mit anderen Dingen beschäftigen. Zunächst einmal haben wir beschlossene einen Tag länger auf Phangan zu bleiben und einfach mit dem Flugzeug nach Bangkok zu fliegen. Offenbar sind die Flüge von Koh Samui nach Bangkok nicht zwangsläufig immer überteuert. Wir werden also am 1. März die Insel verlassen und in windeseile in Bangkok sein. Ein Hotel haben wir auch bereits gebucht, dieses mal sehr nah am Chao Praya river, als eher im “Zentrum” von Bangkok, wenn man es denn so nennen möchte.

Continue reading

Posted in Explore the World, Thailand | Leave a comment

Tag 12 und 13

Die letzten beiden Tage waren sehr Sonnenreich. Also haben wir auch viel gesonnenbadet. Inzwischen sind wir nicht mehr ganz so käsig wie…ihr. 😛 Aber alle anderen schaffen es immer noch dunkler zu sein. Vor allem gleichmäßiger. Die Schummeln bestimmt mit Sonnenstudios und Selbstbräunern. In den letzten Tagen war die Ebbe abends immer recht stark. Wenn man abends schwimmen gehen will, läuft man meterweit raus und ist immernoch bis zu den Knien drin. Es ist dann eher ein rumsitzen im Meer. Das heißt aber auch, dass man das “Riff” quasi ohne Schnorchel sehen kann. Es sieht sehr bunt aus, aber leider kommt die bunte Farbe nicht von Fischen sondern von Müll. Ich würde am liebsten mit einem Mülleimer über den Strand laufen und den Müll einsammeln. Aber wohin dann damit? Hilft wohl nicht viel.

Scheißverein

Continue reading

Posted in Explore the World, Thailand | 2 Comments

Tag 11 – Schnorchelausflug

Heute waren wir Schnorcheln. Es war ein gebuchter Trip und auf dem Plan standen zwei Orte zum Schnorcheln. Zunächst wurden wir morgens etwas verspätet abgeholt. Alle anderen Teilnehmer waren schon am Treffpunkt und hatten Zeit zu frühstücken. Wir mussten uns erstmal darum kümmern, dass wir in den richtigen Trip eingeordnet werden. Mit ner Banane und nem Toast gestärkt geht es los auf das kleine Speedboat. Der Motor von dem Boot ist leider sehr laut, so dass man sich kaum unterhalten kann während der Fahrt.

DSC_6238

Ein Fischerboot mitten auf dem Meer

Continue reading

Posted in Explore the World, Thailand | Leave a comment

Tag 9 und 10- wir lassen es uns gut gehen

Momentan hängen wir viel am Strand rum. Vorm Urlaub habe ich mir ein eigenes Schnorchelset gekauft. Unser Strand hat ein vorgelagertes Riff, das sogar bis an die Strandlinie heran reicht. Hier will ich es mal versuchen. Leider ist das Riff recht kaputt. Es liegen viele abgebrochene Korallen herum, man sieht ein paar kleine Pflänzchen und ein paar Fische herumschwimmen. Wie ein richtiges Riff sieht das nicht mehr aus. Das erste, das ich unter Wasser entdeckt habe war erstmal ne Plastikflasche. Es war zwar nicht allzuviel Müll, aber es zeigt gleich, warum das Riff so kaputt ist. Das waren wohl wir Touris. An den Wasserflaschen, die man hier zu kaufen bekommt, befindet sich immer eine Versiegelung am Deckel. Die muss man erst abreissen und dann kann man die Flasche öffnen. Davon liegt hier auch oft etwas rum. Vielleicht wird das ja irgendwann mal abgeschafft.

DSC_5926

Continue reading

Posted in Explore the World, Thailand | Leave a comment

Tag 7 und 8 – nix gemacht

Der neue Strand wird eingeweiht. Es ist ein typischer Strand an der Westküste. Das Wasser ist sehr flach, tritt in verschiedenen Blautönen auf und jedes Resort hat seine eigenen kleinen Restaurants und Massagebereiche, die man aber immer frei nutzen kann. Natürlich wird sofort ins Wasser gehüpft. Der Bungalow ist recht spartanisch eingerichtet. Ich finde es sehr gut, dass man bei der Klimaanlage die Pustestärke regulieren kann, denn offenbar haben andere Klimaanalagen dafür gesorgt, dass meine Nase ein bisschen verstopft ist.

DSC_5720

diesen Vogel sieht man hier sehr häufig. Einen anderen hört man, aber ich weiß bis heute nicht wie er aussieht.

Continue reading

Posted in Explore the World, Thailand | Leave a comment

Tag 6: Die Waterfallparty und der neue Bungalow

Ich habe meine eigene Wette verloren. Wir mussten für die Hinfahrt zur Waterfallparty bereits 1000THB bezahlen also wollten wir wenigstens bis Mitternacht bleiben. Es war sehr unspektakulär dort, auch kurz vor Mitternacht waren kaum Leute dort. Es war optisch recht schick gemacht, es gab Essen, eine Tanzfläche, man konnte sich die Haut mit Schwarzlichtfarbe bemalen lassen oder auch Luftballons mit Lachgas gefüllt kaufen. Bei uns waren es nur Singhabiere. Die Musik, naja, klingt wie Techno ;P Ich glaube, da kam die ganze Zeit der gleiche Song immer wieder. Gegen 12h dachten wir dann, dass es Zeit ist zu gehen. Am Eingang standen auch mehrer Taxis. Auf einmal wollten uns alle möglichen Taxifahrer Drogen verkaufen, wir mussten ihnen mehrmals versichern, dass wir nur ein Taxi wollen. Wir mussten im Voraus bezahlen, dieses mal waren es sogar 1500THB. Die Beezahlung erfolgte nicht ohne den Versuch uns “something” anzudrehen. Die Rastaleute an der Warschauer sind kaum nerviger.

DSC_7925

DSC_5526

Sonnenuntergänge wird es auf der Westseite auch besser zu beobachten geben.

Continue reading

Posted in Explore the World, Thailand | Leave a comment

Tag 5: Koh Phangan :)

Heute geht es eeeendlich ins Paradies. Kuala Lumpur ist eine interessante Stadt und die 4 Tage haben sich gelohnt. Aber jetzt wollen wir langsam wieder an den Strand. Gerade KL gibt auch nicht soo viel her, dass ein weiterer Tag wirklich nötig gewesen wäre. Ist ja auch schon wieder über ein Jahr her, dass wir in Phangan waren. Mich plagen schon Entzugserscheinungen. Um 5.30 klingelte der Wecker. Aber die Inselsucht hat das aufstehen leicht gemacht. Mit dem Taxi ging es für ca. 100RM zum KLIA. Dort lief alles Reibungslos, so dass wir um 9:30h auf Koh Samui waren. Aber da wollen wir ja nicht bleiben, ohne große Umwege wollen wir mit dem Boot nach Koh Phangan rüberschippern. Ohne übertreiben zu wollen, aber das ist derzeit unsere Lieblingsinsel.

DSC_5317

erste Station: Samui. Was haben wir diese vielen, vielen wahlllos herunterhängenden Kabel auf der Straße vermisst. Auch typisch Thai.

Continue reading

Posted in Explore the World, Thailand | 1 Comment